B421 Tiere zeichnen

Bezeichnung B421 Tiere zeichnen
Datum von 16.02.2017 bis  15.06.2017
Dauer 14 Kurstage à jeweils 4 Lektionen;
56 Lektionen
Anlassleitung Roland Aebi, rolandaebi@gmx.ch
Anlassort SfG BB, Seftigenstrasse 14, 3007 Bern
Preis für Lernende 60.00 für Berufstätige  800.00
Lektionen Do 16.02.2017, 13.00 - 16.15 Uhr
Do 23.02.2017, 13.00 - 16.15 Uhr
Do 02.03.2017, 13.00 - 16.15 Uhr
Do 09.03.2017, 13.00 - 16.15 Uhr
Do 16.03.2017, 13.00 - 16.15 Uhr
Do 23.03.2017, 13.00 - 16.15 Uhr
Do 30.03.2017, 13.00 - 16.15 Uhr
Do 27.04.2017, 13.00 - 16.15 Uhr
Do 04.05.2017, 13.00 - 16.15 Uhr
Do 11.05.2017, 13.00 - 16.15 Uhr
Do 18.05.2017, 13.00 - 16.15 Uhr
Do 01.06.2017, 13.00 - 16.15 Uhr
Do 08.06.2017, 13.00 - 16.15 Uhr
Do 15.06.2017, 13.00 - 16.15 Uhr

Anlassbeschreibung

Voraussetzung Empfehlenswert, aber nicht Bedingung: 1 Semester Gegenstandzeichnen
Zielpublikum Der Kurs richtet sich an alle Interessierten.
Kursziel Zeichnerisches Erfassen der Tierproportionen, konstrukives und perspektivisches Zeichnen und Skizzieren der Tiere, Verstehen und Anwenden der wichtigsten anatomischen Gegebenheiten, Portraitversuche, Erfassen von Tierkörpern in Bewegung.
Ausserdem soll die Freude an der Vielfalt und Schönheit der uns zur Verfügung stehenden Tiermodelle angeregt werden.
Kursinhalt Umrissskizzen und Proportionserkundungen, konstruktives und perspektivisches Zeichnen der Tierkörper, für das Zeichnen wichtige tieranatomische Aspekte, Fell- und Federstrukruren, Tierportraits.
Die schuleigene Sammlung von Tierpräparaten bietet uns eine grosse Auswahl von Modellen. Es sind vor allem einheimische kleinere Säugetiere und Vögel.
Wir werden auch Exkursionen in das naturhistorische Museum Bern unternehmen. Dort finden wir auch grössere und exotische Tirpräpatate, ausserdem eine umfassende Sammlung vom Tierskeletten.
Der anspruchsvollen Aufgabe, lebende Tiere zu zeichnen oder zu portraitieren werden wir uns schliesslich im Zoo Dählhölzli stellen oder im Schulzimmer mit den dazu geeigneten Haustieren der Kursteilnehmenden.
Anmeldung nicht mehr möglich